Willkommen bei der Schule Talenta Zürich

 

Talenta ist eine 1998 gegründete Privatschule für kognitiv hochbegabte Kinder mit Schulschwierigkeiten im Primarschulalter. Die Richtlinien des Kantons Zürich bilden die Grundlage des Lernangebots. Darüber hinaus stehen den Kindern zusätzliche Projekte und Vertiefungsangebote zur Verfügung. Der Unterricht findet in kleinen, übersichtlichen Gruppen statt. Die Struktur der Gruppen orientiert sich am individuellen Denkvermögen und Lerntempo der Kinder. Sie erleben und gestalten ihr Lernen als selbst bestimmte Aneignung schulischer Inhalte, ohne in einer von aussen angestossenen Konsumhaltung oder in einer verinnerlichten Langeweile zu versinken. Die Betonung des individuell abgestimmten Lerntempos kommt den unterschiedlichen Fähigkeitsprofilen der Kinder entgegen. So wird die Freude am Lernen wieder geweckt bzw. weiter gefördert. Diese

Zielsetzung wird in kleinen Klassen (Lerngruppen) verfolgt, die bezüglich Alter und Geschlecht gemischt sind. In diesen Gruppen wird eine Homogenität im Unterricht angestrebt, die es erlaubt, besondere Bedürfnisse der Kinder aufzufangen. Das Fächer übergreifende und projektzentrierte Fachlehrersystem im Tagesschulrahmen ermöglicht den Kindern verschiedene Lernwege hin zu einem ganzheitlichen Unterricht.

Dafür stehen den Kindern unter anderem moderne Lernmedien zur Verfügung, die ein selbstständiges und kreatives Arbeiten unterstützen.

 

Welche Kriterien sind wichtig für die Aufnahme?

  • Die Aufnahme der Schülerinnen und Schüler ist an ein Gesamtbild mit folgenden Faktoren geknüpft:
  • offensichtliche hohe Begabung des Kindes (Potenzial)
  • auffällig hohe Lesefertigkeit und/oder ungewöhnlich rasche mathematische Auffassungsgabe, die sich in kognitiven Leistungstests bestätigen
  • häufig deutliches Auseinanderklaffen von Potenzial und schulischer Leistung auffälliges Verhalten in Klasse und/oder Familie
  • Schwierigkeiten in der Regelklasse als Folge der unbewältigten schulischen Situation

 

Der Überweisungsantrag (mit Potenzialanalyse) durch den Schulpsychologischen Dienst oder eine andere, auf die Abklärung überdurchschnittlicher Fähigkeiten spezialisierte Beratungsstelle, die elterliche Akzeptanz der besonderen Massnahmen sowie die volle Unterstützung des familiären Umfelds sind integrale Bestandteile der breit diversifizierten Aufnahmebedingungen. Das Gespräch mit den Eltern, allenfalls der abgebenden Lehrperson, ein gut strukturierter Schnuppertag sowie eine Abklärung des Kindes betreffend Eignung für das Schulprofil der Talenta (Sozialverhalten und Motivation), gefolgt von einer dreimonatigen Probezeit, runden das Aufnahmeverfahren ab. Am Ende jedes Schuljahres wird jeweils eine interne Standortbestimmung vorgenommen (z.B. als Entscheidungsgrundlage für Schulgemeinden)

 

Talenta Science Series: Dienstag - Mittwoch - Samstag

 

Talenta ist seit 1998 Pionierschule Europas für hochbegabte Primarschulkinder. Das Konzept beruht u. a. auf einer persönlichen Lehrer/Schüler-Beziehung mit vielfältiger und intensiver Auseinandersetzung mit dem Lehrstoff, was kleine Lerngruppen erfordert. Die Mittwoch-Kurse und die Samstags-Kurse finden statt, um möglichst vielen Kindern einen Einblick und ersten Kontakt mit der Talenta-Methodik zu ermöglichen.

Die TSS-Kurse sind übrigens keine Bedingung für den Eintritt in die Schule Talenta.

Den Dienstags-Kurs (Vormittag) bieten wir für direkte Meldungen (Dispensation!) durch Schulgemeinden an (Auskunft: 062 724 86 86).

 

>>> Dienstag-Vormittagskurs TSS-Angebot für Schulgemeinden <<<

 

Für welche Kinder eignet sich TSS?

Im Rahmen der Schule Talenta und ihrer Methodik sicher nur für jene, deren Begabung, Interesse und Motivation für naturwissenschaftliche Phänomene und Zusammenhänge eindeutig erwiesen ist (sehr gut: Freude am kreativen und hartnäckigen "Tüfteln" und Erforschen). Die Kinder sollen im Primarschulalter sein.

2015 hatte die Talenta einen viel beachteten Auftritt im KKL Luzern im Rahmen eines gesamtschweizerischen Ingenieurwettbewerbs, wo sie für ihren Umgang mit naturwissenschaftlichem Denken und Handeln in der Kategorie Schulen für den "Building Award 2015" nominiert wurde.

 

Was kann mit den TSS- Kursen realistisch erreicht werden?

Kinder, die aus bestimmten Gründen nicht oder noch nicht reif für die Talenta sind,

können erste Kontakte & Erfahrungen mit Umfeld und Methode der Talenta herstellen (kurz: "schnuppern"),

erleben sich selber - ihre Möglichkeiten und Grenzen - in anspruchsvollen Experimenten bzw. interaktiven Lerngruppen,

können sich auf Talenta-Stufe in die Geheimnisse der Naturwissenschaften einführen lassen, obwohl sie aus persönlichen Gründen in der Regelklasse ihrer Gemeinde bleiben möchten,

gewinnen durch ganzheitliche, faszinierende und variable Problemstellungen Lernfreude und Selbstwertgefühl zurück,

ermöglichen zuhanden ihrer Lehrer, Eltern, Fachberater eine weiterführende Beobachtung & Beurteilung durch die erfahrenen Lehrkräfte der Talenta (bisher über 250 Kinder).

 

Wo, wann und wie findet TSS statt? Wer leitet diesen Kurs?

Mittwochnachmittag von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr. Jeden zweiten Samstagmorgen von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr. Jeden Dienstagmorgen von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr (Kurs für die Schulgemeinden). Alle TSS-Kurse finden in den Räumen der Talenta im Schulhaus (Erdgeschoss) an der Weinbergstrasse 109 in 8006 in Zürich-Unterstrass statt. (Tram 7 und 15 von Zürich HB bzw. Central). Man kann jederzeit einsteigen, weil die Lerngegenstände aus Chemie, Physik und Biologie von Woche zu Woche wechseln. Es gilt der Stadtzürcher Ferienplan. Während der Schulferien in der Stadt Zürich (!) hat es also keine Kurse. Beim ersten Mal könne die Eltern einer Lektion beiwohnen, um die Methode kennen zu lernen.

Die Leitung übernimmt Xaver Heer persönlich. Er ist Biologe, Primar- und Gymnasiallehrer und hat das Schulkonzept der Talenta entwickelt. Seit 1999 ist er Schulleiter der Talenta.

 

Was kostet das TSS- Angebot?

Ein TSS-Kurs dauert von Schulferien zu Schulferien, jeden zweiten Mittwochnachmittag bzw. Samstagvormittag. Man bucht ihn in der Regel als Ganzes und zahlt im Voraus. Beispiel: August bis Oktober = 7 Mittwoch-Nachmittage, das heisst drei Mittwochnachmittage oder im Parallelkurs vier Mittwochnachmittage. Ein Kurshalbtag à 3 Lektionen kostet 80 Franken. Der Kurspreis von Ferien zu Ferien ist demnach CHF 240 bzw. CHF 320 für den Parallelkurs (oder anders ausgedrückt: für 9 bzw. 12 Lektionen. Standard: 3 Lektionen pro Kurs-Halbtag! Materialien, Geräte und Unterlagen sind inbegriffen.

Die meisten Schulgemeinden kennen die Talenta - einzelne ermöglichen bestimmten Kindern aufgrund ihrer besonderen Bedürfnisse oder zur näheren Abklärung von Eignung und Neigung den Besuch des TSS über eine bestimmte, gegenseitig abgesprochene Periode.

 

Was ist am TSS-Kurs so besonders?

Der naturwissenschaftliche Bildungsstrang der Talenta ist nicht Freizeitbeschäftigung, Zeitvertreib oder gar "Beschäftigungstherapie". Nach 15 Jahren Erfahrung mit über 250 Kindern gilt: Der Unterricht ist spannend und streng. Er erfordert die volle Konzentration der Kinder. Er ist sorgfältig aufgebaut, erfordert häufig die Erledigung von Hausaufgaben in eigener Verantwortung und schliesst immer (d.h. nach jeder Lernsequenz) mit einer anspruchsvollen Lernkontrolle ab, die den Kindern eine qualifizierte Standortbestimmung ermöglicht. TSS führt die Kinder zu präzisem Grundwissen und methodischen Grundkenntnissen im Umgang mit naturwissenschaftlichen Phänomenen.

 

Talenta Zürich || Weinbergstrasse 109 || 8006 Zürich || Schweiz || 044 222 00 22 || kontakt@talenta.ch